»Schaut sich wirklich jemand diese tolle Sendung an?«

Schon krass, was man Nachts so im 24‐Stunden‐TV so zu sehen bekommt. Nichtsahnend zappe ich zum Abschluß des Tages noch mal so durch die gar vielen Kanäle, da bleibt mein Blick kleben bei zwei CGIs, ich möchte sie als Avatare bezeichnen, genannt »Sabine« und »Napoleon«.
Ein Scrolltext unten informiert den Zuschauer über die Kosten und den Modus der Teilnahme, ein Banner oben informiert ebenso darüber und auch darüber, daß nicht alles gesendet wird, was eingesandt wird; daß nicht alles gesendet werden kann, weil die Sendezeit begrenzt sei; daß unpassende Texte nicht gesendet werden.
Sollte man also schnell genug gewesen sein und die (menschlichen?) Filter mit seiner SMS‐Botschaft passiert haben, dann »sprechen« »Sabine« oder »Napoleon« den SMS‐Text.
That’s real cool stuff. Als vor über 20 Jahren (Weia, was bin ich alt) Radio Schläfrig Schleswig-Holstein startete, gab’s derlei schon: Als Programmfüller lief nachts ein Programm (»Loveline«? Dunno.), wo Hörer andere Hörer durch Anrufen einer 0431er-Nummer und Hinterlassen des Grußtextes via Radio grüßen lassen konnten. (Man sollte vielleicht darauf hinweisen, daß seinerzeit ein solches Ferngespräch teurer war als heute das Gros der verpönten Servicerufnummern … Oh tempora, oh mores!) Na, wie auch immer, ein kleiner Ausschnitt aus der heutigen Sendung als, ganz Web 2.0-like, FLV-Stream: