Bitte keine Werbung einwerfen!

Mist. Ich hatte glatt vergessen, über dem virtuellen Briefkasten das virtuelle Äquivalent zum bekannten Aufkleber »Keine Werbung einwerfen!« anzubringen.
Nun ist normalerweise die Rückverfolgung (»woher haben die meine Daten«) nicht trivial; mit ein Grund, warum früher gerne von absichtlichen Zeichendrehern und Fehlern Gebrauch gemacht wurde. In Zeiten des automatisierten Adressabgleiches aber, sind ausgedachte Zustellpostämter hinter dem Ort (gibt es heute sowieso nicht mehr) oder nicht existente Hausnummern nicht mehr zielführend.
Diesmal allerdings macht es der Content leicht: meine Adresse wie hier im Impressum genannt, der Werbetext »… zieht Blogger an« – zwei und zwei ergibt da doch recht genau vier.
Whatever, Impressum angepaßt (Verwertungsverbot hinzugefügt), mal sehen, ob sich derlei wiederholt.