Was wurde eigentlich aus …

… Inktomi?
Anläßlich des Morgenkaffees, heute mal wieder aus einem Blase1.0-Behältnis getrunken, wunderte ich mich, was eigentlich aus der, so um die Jahrtausendwende herum, ziemlich hippen Suchmaschinenbutze geworden ist.
Zum Glück war Inktomi nicht die einzige Suchmachinentechnik, sodaß man heute z. B. via Google rausfidnen kann, daß …

Inktomi
Inktomi nahm lange eine Sonderstellung unter den Suchmaschinen ein, da Inktomi ein reiner Anbieter von Suchtechnologie war, selbst aber kein Suchportal betrieben hat. Für die Suchmaschine Hotbot des Magazins Wired lieferte Inktomi allerdings seit 1996 die Suchdaten; Hotbot wurde im Dezember 2002 eingestellt – nur wenige Tage bevor Yahoo Inktomi aufkaufte und diese Technologie als als Grundlage für die eigene Suchmaschine nutzte.

 
Archive.org hat eine recht umfangreiche Sammlung an alten Inktomi-Homepages, sodaß sich dort dieses verifizieren läßt und auch zeitlich eingrenzen: lt. Pressemittleitung geschah es am 19.03.2004.
Heute landet man bei der Eingabe von www.inktomi.com auf Yahoo!-Seiten, die suggerieren, »Sponsored Search is an effective way to advertise«.