ReLounge

Spät dazugestoßen, als Lyssa ihr Blog in der (neuen) Lounge schon nur noch spärlich updatete, verfolge ich nun interessiert den Twitter-Feed.
Ich stehe Twitter ja durchaus skeptisch, um nicht zu sagen kopfschüttelnd gegenüber — so eine wirkliche Daseinsberechtigung hat es meines Erachtens nicht, aber das hindert ja nicht wirklich.
Warum aber bindet man nicht sein Gezwitschere ins eigene Blog ein? Sicher, alles neue muß ausprobiert werden (stay tuned for blog.painseeker.de ;)), aber diese Abkehr der einst offensichtlich beliebten Blogerin, das irritiert mich doch.
Aber ich verstehe, daß man mit der Zeit gehen muß, ergo werde ich mich mal dran manchen und ein Mail2Blog-Gateway basteln — für Joomla gibt’s sowas ja schon, für SPHPBLOG m. W. nicht. (Wie sieht das Serpent’s Pity aus, corona?)