Prioritäten

Das YouTube-Filmchen, welches Spiegel Online da zum jüngsten Britney-Problem, einem Parkrempler mit, so liest man, anschließender formaler Fahrerflucht – »flüchten« kann man ihr Verhalten, umringt von Paparazzis, grade nicht nennen –, ist höchst aufschlußreich — hier die vermutliche Orginalversion (via The Superficial):

Man beachte, wie lässig-lasziv Britney mit einer Hand einlenkt, mit viel Galanterie in ein anderes parkendes Auto. Man beachte ferner, das die pelzige Ratte auf ihrem Schoß – die sie mit der anderen Hand festhält, weshalb sie wohl nicht mit beiden Händen ausreichend Lenkradeinschlag produzieren konnte – unverletzt bleibt. Abschließend beachte man die Sorge um die Schäden an der eigenen Nirostalaube und das vollkommene Fehlen auch nur eines Blickes auf das von ihr beschädigte Fahrzeug.
Was muß man eigentlich tun, um sich in der Situation – umringt von fotographierenden und filmenden Paparazzi – nicht wenigstens pro-forma um den angerichteten Schaden bei Dritten zu kümmern?