Ubuntu 7.10: Hrmft Hrmpffft

Bislang war ich mit Ubuntu für den/die Desktop(s) und Debian (Etch) für Server ja recht angetan, aber das – natürlich am ersten Tag vollzogene – Ubuntu-Upgrade von 7.04 (»Feiger Fussel« oder so) auf 7.10 (»Grundgütiger Gammel« würde ich es umschreiben wollen) hat mich wieder gelehrt, daß Upgrades generell Kacke sind.
Laptop 1: User hat keinen Windowmanager mehr (und ohne den stacken sich alle Fenster ab oben links übereinander) – ohne »Failsafe Gnome«-Session nicht mehr nutzbar. Auch sehr schön:

root@brick:~# apt-get install compiz-gnome compiz-plugins compiz-compcomm-plugins-main compiz compiz-core compizconfig-settings-manager computertemp
Reading package lists... Done
Building dependency tree
Reading state information... Done
compiz-plugins is already the newest version.
compiz-plugins set to manual installed.
compiz-compcomm-plugins-main is already the newest version.
compiz-core is already the newest version.
compiz-core set to manual installed.
Some packages could not be installed. This may mean that you have
requested an impossible situation or if you are using the unstable
distribution that some required packages have not yet been created
or been moved out of Incoming.
The following information may help to resolve the situation:
The following packages have unmet dependencies:
compiz: Depends: compiz-fusion-plugins-main (>= 0.5.2+git20070917) but it is not going to be installed
E: Broken packages

Added man compiz-fusion-plugins-main manuell, bekomme ich:

The following packages have unmet dependencies:
compiz-fusion-plugins-main: Conflicts: compiz-compcomm-plugins-main (< 0.0.0+git20070622-0ubuntu1) but 0.0.0+git20070612-0ubuntu1 is to be installed

Packetmanglement at it’s worst :(
Ferner macht NetworkManager massive Probleme, kabelgebundenes Ethernet führt schnell zur DHCP-konfigurierten Verbindung; nach Verlust der Kabelanbindung klappt die Suche nach WLANs nicht oder nicht mehr richtig. Oft soll ich einen schon bekannten SSID-Schlüssel angeben, bis ich das tue. blockt NetworkManager natürlich alles — somit gebe ich die (NetworkManager bekannte) Passphrase ggf. erst im Büro ein, 15 km reicht aber zumindest mein hiemisches WLAN nicht …
Laptop 2: Aktualisierung auf 7.10 schmeißt die restricted-Treiber raus — schade, schade, schade, denn: ath0 (madwifi-Treiber, der die proprietäre HAL benötigt) war der Link zur Welt (Wireless-Umgebung, kein Ethernet).
Nun denn, ich kann nicht ausschließen, daß dies alles tragische Einzelschicksale sind; generell bin ich noch immer sehr angetan davon, wie einfach insbesondere die Laptopnutzung auch unter Linux sein kann. Vieles davon verdankt Ubuntu sicherlich dem Gnome Desktop (mein Fedora-7-Rechner zu Hause bietet ähnliche Features), und ohne die Arbeit der Debian-Community hätte Ubuntu keinen Unterbau gehabt, auf dem man hätte aufbauen können.
Dennoch: soviele Probleme wie mit dem Upgrade auf Ubuntu 7.10 hatte ich bislang noch nie.