Virtualisierungstechniken

Ich halte mir ja einen kleinen Zoo von virtuellen Servern, leider basierend überwiegend auf Virtuozzo. Gute Erfahrungen selbst habe ich mit VMWare gemacht, insbesondere dem VMWare-Server, der u. a. meine privaten Windows-Notwendigkeiten abdeckt und zunehmend zur Systemkonsolidierung von mir eingesetzt wird.
Einen gravierenden Unterschied zwischen VMWare und Virtuozzo mußte ich vorhin feststellen:

vzvps210:~# ntpdate -v ntp1.ptb.de
22 Jun 18:26:33 ntpdate[28068]: ntpdate 4.2.2p4@1.1585-o Sun Mar 4 13:21:36 UTC 2007 (1)
22 Jun 18:26:34 ntpdate[28068]: step-systime: Operation not permitted

Hingegen unter VMWare:

root@virtualisierte_kiste:~ # ntpdate -v ntp1.ptb.de
22 Jun 18:56:39 ntpdate[15352]: ntpdate 4.2.0a@1.1196-r Fri May 12 09:51:45 EDT 2006 (1)
22 Jun 18:56:39 ntpdate[15352]: adjust time server 192.53.103.108 offset 0.023959 sec

Schon mal ein wenig doof, denn wenn der Hoster sein ntp nicht sauber unter Kontrolle hat … hat der Kunde so richtig geloost.