Fibrerepublik Deutschland

Surfer, frohlocked!
In einem Wahnsinnsstunt hat die Koalition der Herzen in der Nacht allen Sachverstand über Bord geworfen und das sicherlich schon tagelang herbeigesehnte Konjunkturpaket II geschnürt.
Ich denke, ich werde mir dann 2009 mal ein anderes Auto zulegen, denn beide sind älter als 9 Jahre:

Laut Kauder soll es zudem für jedes 2009 zugelassene Auto einen Zuschuss von 2500 Euro geben, wenn ein Altauto verschrottet wird.
Quelle: Der Westen

 
Vielleicht ist sogar verschrotten gar nicht notwendig:

Neuwagenkauf
Neuwagenkäufer erhalten 2009 eine sogenannte “Umweltprämie” von 2500 Euro, wenn sie einen mindestens neun Jahre alten Wagen abmelden.

 
Aber das sind ja Details am Rande; ob ich nun einen Neuwagen kaufen muß und dafür einen alten »Stinker« (mit grüner Feinstaubplakette — Vorsicht, nicht die Sinnfrage stellen!) nur abmelden oder einfach nur ein Auto auf meinen Namen anmelden und die alte Kiste dafür verschrotten — na, das wird man sicherlich noch in 2009 final ausdekliniert haben. Sofern denn die FDP nicht eh’ alles blockiert.
Krönung der wahltaktischen Floskelflut ist aber aus meiner Sicht das angebliche Ziel bezüglich der »Breitbandversorgung«. Schreibt heise online:

Bis spätestens Ende 2010 sollen bislang nicht versorgte Gebiete leistungsfähige Internet-Anschlüsse erhalten, […]. Bis 2014 sollen dann drei Viertel aller Haushalte mit mindestens 50 MBit/s surfen können, 2018 sollen schließlich alle Deutschen mit dieser Bandbreite ins Internet gehen können.

 
Etwas detailierter steht dazu etwas bei onlinekosten.de:

In seiner ersten Fassung sieht der Plan der Bundesregierung eine flächendeckende Breitbandversorgung für alle Haushalte Deutschlands bis 2010 vor – wobei eine genaue Definition von “Breitband” weiterhin offen ist.

 
Man beachte, das bislang schon 129 kBit/sec »breitbandig« im Sinne der Regierenden war; »leistungsfähig« würde ich heute ab 2 Mbit/sec down bei 0,5 MBit/sec up ansetzen, Tendenz klar steigend.
Wobei, die Definition, wo »Breitband« anfängt, ist ab heute müßig, denn das Regierungsziel nennt neben Versorgungsgrad und Zeithorizont eben auch die Bandbreite: mit nicht unter 50 MBit/sec hat man die Meßlatte mal so richtig in Richtung ISS verschoben. Jetzt frage ich mich nur, ob dieser vermeintliche Mut dieser Regierung nicht einfach der Tatsache geschuldet ist, daß genau diese Regierung das Versprechen der flächendeckenden Verfügbarkeit von Internetzugängen mit mindestens 50 MBit/sec für jeden Bundesbürger ab 2018 schlicht nie wird einlösen müssen?

Schneedoping

(Blogged via locr)

Ich habe da so eine Ahnung, was dort über dem Schnee (hinteres, dunkles Feld) wohl ausgebracht wurde — allein, ob das so rechtens ist, wüßte ich gerne hinterfragt …

Kamera: Nokia E71 (Brennweite 4.9mm, f/3.2)