Getting ready for Berlin …

(Blogged via flickr)

Ich glaube, mein genetisch modifizierter DockStar ist soweit fertig; ja, gut, sieht bißchen überwuchert aus, aber b. a. w. soll er ja auch das Rückgrat meiner Berliner (Übergangs-) Wohnung werden, dieser »Winzcomputer«.
Am gelben Ethernetkabel hängt Port 1 der FritzBox (Speedport W900V aka •T••-Modell der 7150), welche über den UMTS-Stick am DockStar und den ovpn-Tunnel darüber ‘ne Verbindung zu einer FB mit ISDN zu Hause hält. Gut, die rd. 300 ms Latenz (gemessen in Gütersloh; vielleicht wird’s ja in Berlin sogar besser) sind nicht soo dolle, aber immerhin: ich habe ‘Festnetz’ (1x DECT, 1x ISDN), ganz mobil :)
Ein kurzer Versuch steht noch aus, ob ich darüber auch direkt meine 04755er SIP-Nummer bedienen kann … Fürchte allerding, daß Zocken mit der PS3 über diese Anbindung unspaßig sein wird … Anyway, jetzt wird eingepackt, auf daß ich zum Tatort in der Hauptstadt bin :) (Hmm, und gegen 22 Uhr heißt’s dann wohl, noch was zu Essen zu finden in der Ecke von Mitte …)

Kamera: Vignette Vignette for Android

3 thoughts on “Getting ready for Berlin …

  1. Gute Reise! Und viel Erfolg in Berlin!
    Und ich denke mal in der Hauptstadt sollte es auch gegen 22 Uhr kein Problem sein noch etwas zu Essen zu finden. ;-)

  2. Zwar nicht Mitte, aber im Schwarzen Cafe auf der Kantstrasse gibt es 24/6 (die haben IIRC Dienstags mal für ein paar Stunden zu, deswegen nicht 24/7) Frühstück, Kuchen und andere leckere Sachen.

Comments are closed.