Das WeTab ist nicht fertig …

… aber für mich ist das Thema nun durch: Spiegel Online hat das WePad WeTab getestet — ein erster Bericht, der meines Erachtens, gemessen am Preis des Gerätes, kaum hätte vernichtender ausfallen können.
Was immer die Macher in den letzten Monaten gebastelt haben – es drängt sich der Verdacht auf, daß der Wechsel des Linux-Unterbaus von Ubuntu auf Meego mehr als einen Manntag schluckte –, das, was initial ausgeliefert wurde, erscheint in etwa so konkurrenzlos grottig, wie es die erste Präsentation – als Film im Windows Mediaplayer – befürchten lies. Schade. Vor allem für all jene, die es tatsächlich unbesehen kauften …