o2 can do

(Blogged via flickr)

Drosselung (ist aktiv) hin oder her, überzeugend ist die Leistung nicht (mehr). Vodafone ist nach 10+ Jahren zu arrogant geworden, und ist zumindest in Berlin auch mehr ein virtuell existentes Netz, in dem Sprachkommunikation an den Orten in Mitte, an denen ich mich regelmäßig aufhalte, nur mäßig bis gar nicht funktioniert. Telekom (wie heißt die Mobilsparte da eigentlich aktuell?) ist a) teuer und b) am Wohnort in Gütersloh nur knapp empfangbar (Telefonie macht nur mit Telefon am Fenster liegend halbwegs Sinn). Irgendwas ist ja immer, aber always-on stelle ich mir anders vor :-(