Heimkino mit Hindernissen

Nach langer Zeit habe ich mir mal wieder eine DVD gekauft, Iron Sky, da ich’s nicht ins Kino geschafft habe; die Premiere hier in Berlin war schneller ausverkauft als mein Broswer die Seite laden konnte und im Sommer zu ‘ner Open Air-Aufführung hat’s Wetter dann nicht gepaßt.

Legal angeschafft …

Ich habe mich bewusst für die DVD und gegen BD entschieden, da ich mir sicher war, bei Abspielproblemen mit Blue-Ray und den heiligen hochaufgelösten Inhalten im Regen zu stehen, für DVD gibt’s ja notfalls Alternativen. Denn ich kann mich nicht erinnern, mit meiner Zweit-PS3 je Video abgespielt zu haben …

Freudig nach getaner Arbeit zuhause also die DVD in die PS3 — die wieder einmal gerne ein Firmwarupgrade hätte, für Video dies aber zum Glück nicht brauchte –, auf Abspielen gedrückt — und der FullHD-Monitor wurde schwarz.

… dennoch Heimkino mit Hindernissen

Super Aktion dachte ich mir, wahrscheinlich fehlt dem Monitor diese HD-Copy-Protection oder wie das HDMI-Scrambling auch immer heißt, wobei, warum ist egal, die Contentmafia jedenfalls versagt mir den Konsum legal erworbener Medien. Lächerlich und armseelig finde ich das. Normalerweise würde ich den Film zurückgeben, nur nach Aufriß der Plastikhülle geht das ja nimmer.
 

Um es kurz zu machen, ja, ich habe den Film nach etwas Frickelei dann noch sehen können. Aber ich bin auf die nächsten 10 Jahre wieder bedient, augenscheinlcih möchte die Bewegtbildindustrie nicht, daß man sich legaler Quellen bedient — denn diese lassen ein Abspielen auf dem Gerät der Wahl ggf. gar nicht erst zu. Solange dies so bleibt, darf sich die Contentmafia über »Alternativen« wie kino.to und wie sie alle heißen oder hiessen meiner Erachtens nicht wundern.

Ich bleib’ dann halt beim Warten auf die TV-Ausstrahlung … (Nein, weder Amazons Lovefilm noch Googles Play Store haben derzeit »Iron Sky« im VOD-Repertoire.)

5 thoughts on “Heimkino mit Hindernissen

  1. maxdome hatte Iron Sky schon vor DVD/Blu-Ray-Release im Programm. Man muß sich nicht monatlich binden, kann auch Gutscheine kaufen, wenn man z.B. nur 4 Filme im Jahr guckt. maxdome liefert normalerweise den neuen Kram auch in ordentlichem HD. Und sobald die (meisten) Titel auf DVD/Blu-Ray erscheinen, findet man sie auch bei maxdome.

    Und – für mich ein ganz wichtiger Punkt – es gibt mittlerweile viele Fernseher, Blu-Ray-Player, sonstige Boxen, die von Haus aus maxdome unterstützen. Besser als bei lovefilm, die in DE nur Sony, Sony und Sony (sowie den Kindle Fire HD) unterstützen.

    • ‘ne maxdome-Box habe ich ja (Fritz!Media HD oder sowas), aber so richig den Mehrwert hatte ich bei maxdome nicht gesehen (gut, wann gucke ich auch schon mal Video — wenn, dann böte sich die Bahnfahrt an, da ist aber Essig mit Netz, geschweige denn Bandbreite). Und, wichtiger, maxdome als eigene Appliance findet daher faktisch nicht statt — über yaVDR kann ich TV & gespeicherte Filme gucken (mit XBMC-Eyecandy), Family nuzt Entertain (wo ich im VOD-Angebot nur olle Kamellen fand, als wir mal guckten). Die maxdome-Box anschmeißen und mir Fernbedienung Nummer Vier zu hantieren ist dann doch mehr so bäh …

      maxdome auf Android, das wäre was. Aber dennoch danke für den Tip, vielleicht entstaube ich die maxdome-Box mal wieder (bevor sie den Support für das Gerät einstellen *sigh*).

      • Fritz!Media Box? War die schon aus diesem Jahrhundert? Ich würde es mal mit der PS3 versuchen. Damit ist es auch möglich und dürfte vermutlich mehr Spaß machen.

Comments are closed.