FritzBox 7490: das Dickschiff

Da ich 2014 nun endlich Alice/o2 ADSL2 in Berlin zugunsten von congster VDSL2 aufgeben will, meine FritzBox 7360 aber keine ISDN-Komponenten bedienen kann, habe ich mir eine FritzBox 7490 zugelegt.

FritzBox 7490 vs. 7570

Ca. 4 MBit/sec mehr im Downstream und damit wieder am Vertragsmaximum: das VDSL-Modem der FritzBox 7490 im Vergleich zu dem der 7570.

Ich habe in Vorbereitung der Inbetriebnahme kommenden Montag die Firmware schon mal auf FritzOS 6.01 gebracht und spaßeshalber die FritzBox 7490 mal anstelle der FritzBox 7570 in Gütersloh angeschlossen (VDSL-Versorgung aus der Vermittlungsstelle; seinerzeit mit fetten Reserven, heute außerhalb des VDSL-Ausbaugebietes).

Man sieht primär Unterschiede bei der Dämpfung im Downstream (23 dB 7570, 26 dB 7490) und Upstream (9 vs. 10) sowie bei der erreichten wie erreichbaren Downloadgeschwindigkeit (21420 von 21483 kBit/sec bei der 7570 zu 25084 von 27019 kBit/sec bei der 7490). Der Upstream ist und bleibt mau (verglichen mit den 5 MBit/sec, die vertraglich drin wären):

Zeit DS US DSmx USmx D U Profil 1388598301 21420 2128 6 0 0 0 0 6 0 0 0 0 21483 2295 23 9 17a 17a 1388598601 21420 2128 6 0 0 0 0 6 0 0 0 0 21483 2295 23 9 17a 17a 1388598902 21420 2128 6 0 0 0 0 6 0 0 0 0 21483 2295 23 9 17a 17a 1388599202 21420 2128 6 0 0 0 0 6 0 0 0 0 21424 2295 23 9 17a 17a 1388599502 25084 2191 6 0 0 0 0 6 0 0 0 0 27063 2355 26 10 17a na 1388599802 25084 2191 6 0 0 0 0 6 0 0 0 0 27055 2355 26 10 17a na 1388600102 25084 2191 6 0 0 0 0 6 0 0 0 0 26939 2355 26 10 17a na 1388600402 25084 2191 6 0 0 0 0 6 0 0 0 0 27123 2355 26 10 17a na

Immerhin, das VDSL2-Modem der 7490 holt die vollen 25 MBit/sec, die mir vertraglich zustehen, aus der Leitung und zeigt sogar eine schmale Reserve — die 7570 kommt am gleichen Anschluß nur noch auf rund 21 MBit/sec, und quetscht dabei auch schon jedes Bit aus der Kupferdoppelader.

Soweit hinterläßt die 7490 also einen guten Eindruck; dennoch nehme ich es AVM weiterhin übel, daß sie die 7570 nicht weiter pflegen, obwohl sie es mit den ADSL-Schwesterboxen 7240 und 7270 tun (für beide gibt es aktuell die Firmware 05.53, also FritzOS mit dem ganzen MyFritz-Krams usw.). Zur Erklärung: der grundlegende technische Unterschied zwischen einer FritzBox 7270 v2 und einer FritzBox 7570 ist … der verbaute DSL-Chip, der die 7570 – AFAIK als erste FritzBox – sowohl für ADSL2- als auch VDSL2-Anschlüsse fit macht — der Aufwand für AVM, auch die 7570 weiterhin mit neuer Firmware zu versorgen, ist mithin marginal und beschränkt sich auf an den neuen Kernel angepaßte VDSL2-Treiber …

Die folgende Tabelle faßt die Unterschiede zusammen (Quelle: WeHaveMoreFun Wiki):

  7570 7270 7240 7360
CPU TNETD7531ZDW | PSB7531ZDW (UR8 360MHz) TNETD7531ZDW | PSB7531ZDW (UR8 360MHz) TNETD7531ZDW | PSB7531ZDW (UR8 360MHz) PSB80920EL V1.1 (VR9 500MHz)
Flash “M29W128GH (16MB) M29W128GH (16MB) | S29GL128P90TFIR1 (16MB) M29W128GH70N6 (16MB) 29GL128P90TFCR1 (16MB)
RAM 2x A3V56S40ETP-G6 (zus. 64MB) 2x A3V56S40ETP-G6 (zus. 64MB) 2x A3V56S40ETP-66 (zus. 64MB) W971GG6JB-25 (128MB)
FPGA XC3S250E XC3S250E XC3S100E
DSL PEB83000 E V1.3 TNETD80PGP = PSB80PGP TNETD80PGP = PSB80PGP PSB80190V V1.1 (VRX208)
POTS CPC5621A + CPC5602C CPC5621A + CPC5602C + MV324I
FON L324 L324 L324 L324
WLAN AR5416-AC1A + AR5133-AL1A + 3x TODO AR5416-AC1A + AR5133-AL1A + 3x TODO (V1+V2) | AR9220-AC1A + 2x SE2593A20 (V3) AR9220-AC1E + 2x SE2593A20 AR9287-BL1A
Switch PSB6970HL V1.2 | PSB6970HL V1.3 PSB6970HL V1.2 (V1+V2) | AR8216-BH1A (V3) AR8216-BH1A 2x AR8030-A (LAN 3+4)
DECT SC14434-ANF100VV SC14434-ANF100VV (V1+V2) | SC14488-ANF80VE (V3) SC14488-ANF80VE SC14441-A52RLT

An nicht grenzwertigen Anschlüssen schlägt sich die 7570 nach wie vor hervorragend (vergleichbar mit 7360/7490), und für handelsübliches VDSL mit max. 50/10 MBit/sec (Down-/Upstream) ist sie nach wie vor fix genug. (Einzig, ob man das lustige G.vector-Zeug nachrüsten könnte, bezweifele ich — andererseits wurde es angeblich meiner 7360 per Softwareupdate implantiert, wüßte daher gerne, was denn dabei eigentlich von der CPE getan werden muß …) Oh, okay, und für Annex-J soll sich die 7570 nicht eignen; da VDSL2 aber meines Wissens (in Deutschland) immer als Annex-B-Anschluß ausgeführt wird, taugt auch dies nicht als technischer Grund für eine Ausmusterung der FritzBox 7570.

Netzteile 7490/7570

Dickes Ding: Netzteil der 7490 im Vergleich mit 7570/7270.

Anyway: Was mich bei der 7490 initial erschreckt hat, war das doch recht voluminöse Netzteil — welches denn auch primärseitig die doppelte Leistungsaufnahme (400 mA an 230 Volt verglichen zu 200 mA bei 7570 oder 7270) mit sich bringt.
Sicher, doppeltes WLAN (2,4 & 5 GHz-Bänder), 4 GBit-Ports, schneller Prozessor, das möchte auch gefüttert werden — aber die Verdoppelung des Energiebedarfs zur den bisherigen AVM-Geräten (7570, 7270, 7360) hat mich dann doch etwas erstaunt.
 
Wie dem auch sei, die 7490 wird in Kürze also meine 7360 in Berlin ersetzen und von der 7270 dort die ISDN-Endgeräte übernehmen. Statt 7360 & 7270 werde ich dann in ungefähr einem Monat (nach Kündigung bei Alice/o2) in Berlin nur noch eine Box in Betrieb haben, die dann beide WLANs (2,4 & 5 GHz) aufspannt. Aus Redundanzgesichtspunkten wenig toll, aber da die 7360 wohl dann nach Gütersloh kommt, kann die dortige 7570 als VDSL2-Ersatz nach Berlin. (In GT habe ich noch einen Speedport 300HS (VDSL2-Modem) plus einen gefritzten Speedport W503V (7240-Derivat) als Ersatz rumliegen.) Den einen oder anderen Beitrag zu meinem Leben mit der 7490 wird es also in 2014 noch geben. Auch weiß ich noch nicht, wo ich mit den 6 ISDN-Nummern des Alice-ISDN-Anschlusses hin soll; die kostenlose sipgate-Variante nimmt IIRC nicht soviele MSNs, und bei congster habe ich initial 6 bestellt …
 

4 thoughts on “FritzBox 7490: das Dickschiff

    • VDSL25 (21/2.1 mit 7570, 25/2.1 mit 7490), steht da doch? :-)

      Ah, stimmt, von dus.net hatte ich gehört, mal hinsurfen. Danke.

    • Weil das das nun mal das tarifliche Limit ist, welches die Leitung bei Einrichtung auch locker erreichte (35+ MBit/sec im Downstream lt. Speedport. Hach, damals.)

Comments are closed.