Tellows-Screening via Asterisk

Ansatzweise habe ich meine SIP-Probleme zwischen Asterisk und der Fritz!Box gelöst. Es ist noch nicht schön, aber funktional …

Grafik

Schematischer Gesprächsablauf

Das Grundprinzip ist simpel: Anrufe auf unseren öffentlich bekannten (⇒ Telefonbuch) Nummern wer­den parallel dem Asterisk signalisiert, der die anrufende Nummer gegen die Tellows-Datenbasis checkt.

Sollte via Tellows-Abfrage in Asterisk festgestellt werden, daß eine »unerwünschte Nummer« anruft, passiert folgendes: Asterisk beantwortet den Anruf (somit hört das parallele Klingeln seitens der Fritz!Box auf) und teilt dem Anrufer mit, was nun geschieht. Eine Aufzeichnung wird gestartet, dem vermuteten Callcenteragent werden ein paar Soundfiles vorgespielt und ihm/ihr wird die Option gegeben, das Gespräch zu beenden (was er/sie/es ggf. aufgrund der Bestimmungen des Callcenters nicht darf; Pech für Oskar). Danach wird »Fahrstuhlmusik« eingespielt und eine Zielrufnummer, die ggf. auf dem Anrufbeantworter endet, angerufen. In GT klingelt dann das gleiche Mobilteil erneut, diesmal aber mit z. B. »Mein­ungs­for­sch­ung« im Display — da wir daran eh’ nicht teil­nehmen wollen, geht einfach nie­mand ran und der AB über­nimmt das Ges­präch. Wie die Callcenteragents damit umgehen? Wir werden sehen; wenn auch nur 30% der Bevölkerung eine solche Technik einsetzen würden, dessen bin ich mir sicher, würde es das Problem der Callcenter schon kurzfristig nicht mehr geben. Denn ohne Ruf­num­mer anrufen dürfen sie nicht mehr, und mit Ruf­num­mer landen sie in, von den Be­trof­fenen ge­pflegten, Da­ten­banken …

Anyway: Nach max. 60 Sekunden wird der – da schon seit geraumer Zeit für den Anrufer durchgestellte und damit auch kostenpflichtige – Anruf beendet, sollte niemand abheben (normalerweise geht bei uns zwischenzeitlich der AB ran).

Ich gebe zu, es ist etwas böse: Callcenteragents machen auch nur ihren Job, und auf die Funktion ihres »Dialers« haben sie keinen Einfluß.
Aber: wir Telefonanschlußbesitzer sind per se auch keine Kinderschänder oder sonstwas, die Werbeanrufe vorzugsweise mittags oder zwischen 18 und 21 Uhr verdient hätten, teils tagelang hintereinander und ohne, daß jemand auf der anderen Seite antworten würde …

Ich halte es daher für legitim, dem »Dialer« diesen Asterisk-Ablauf ent­ge­gen­zu­setzen; der von den Call­cen­tern ein­ge­setzte »Dialer« greift weit mehr in das Leben der Be­troffe­nen ein, als es der pro­gram­mier­te An­ruf­be­ant­wor­ter in As­terisk bei den Call­centeragents tut.

Es sind ja auch keine Trillerpfeifen, die einem da entgegen schallen; unter 03020889675 mag sich jeder sein Bild machen, Anrufe auf der Nummer werden als Anrufe der »Marktforschung« klassifiziert und behandelt: viel Spaß ;)

Einfach mal als Diskussionsgrundlage: ein paar Nummern und Zeiten von unerwünschten Anrufen 2014 bislang:

17.03.14 17:40  0891247114371 (02287698550)     ISDN Gerät      secret  0:01
28.02.14 17:04  040414369599 (0404154050)       ISDN Gerät      public  0:15
27.02.14 13:11  040414369599 (0408222585)       ISDN Gerät      public  0:01
22.02.14 11:19  040414369599 (0404154050)       ISDN Gerät      public  0:01
20.02.14 17:40  022822721222 (0228227290)       ISDN Gerät      secret  0:01
11.02.14 17:38  0891247112764 (0383443350)      ISDN Gerät      public  0:01
10.02.14 20:53  0891247112764 (0383443330)      ISDN Gerät      public  0:01
10.02.14 14:31  040414369599 (0408222585)       ISDN Gerät      public  0:01
07.02.14 18:31  0891247112764 (0383443350)      ISDN Gerät      public  0:01
07.02.14 09:33  040414369599 (0404154050)       ISDN Gerät      public  0:01
04.02.14 19:40  0891247112764 (0383443330)      ISDN Gerät      public  0:01
31.01.14 19:35  04028410045 (0404143570)        ISDN Gerät      public  0:02
31.01.14 19:20  04028410045 (0404143570)        ISDN Gerät      public  0:13

Besonders genervt haben mich die beiden Anrufe, die nicht die im Telefonbuch stehende Nummer (›public‹) zum Ziel hatten. Hier habe ich zere tolerance, wem da beim Anruf das Trommelfell platzt, den würde ich dennoch wegen Belästigung verfolgen wollen … So kann ich mich immerhin rechtskonform etwas wehren ;) In Berlin lasse ich alle Nummern durch das Screening laufen, in Gütersloh werde ich das fallweise erweitern.