Amazon Prime via DHL: in nur 7 Tagen durch das Land

Amazon und/oder DHL haben wohl was gegen meine AR.Drone; frage mich ja, ob das Zufall oder frühzeitige Behinderung möglicher Drohnen-Konkurrenz ist?

Screenshot

PRIO heißt bei DHL 7 Tage?!

Scherz beiseite, denn lustig finde ich das eigentlich nicht. Nicht nur, daß meine letzten Freitag für letzten Samstag per Prime bestellten Ersatzteile erst – lt. Amazon planmäßig – am Montag, und damit für mich unbrauchbar (für den geplanten Einsatz) zu spät ankamen.

Nein, auch die – nicht für Samstagsauslieferung zugesicherten – »Tuning-Kugellager« brauchten, trotz Prime, etwas länger. Statt allerdings bis Montag, dauerte es hier bis gestern, also satte 7 Tage, bis DHL das »Paket« auslieferte.

Foto

Zu klein für DHL? 30 Gramm brauch­ten 7 Tage …

Zuletzt hatte ich mich darüber echauffiert, und auch bei Amazon beschwert, daß eine Prime-Sendung per »Deutsche Post Brief« und damit nicht verfolgbar verschickt wurde — und auch nicht ankam. Die Antwortmail enthielt die üblichen Textbausteine sowie die Information, daß man mein Prime-Abo um einen Monat kostenfrei verlängert habe. Nunja. Einhaltung des »Prime-Versprechens« wäre mir wichtiger als effektiv ein Preisnachlaß.

Anyway; diesmal hat Amazon für eine Sendung von 30 Gramm einen Umschlag in Nexus-7-Ausmaßen gewählt und das Ganze mit DHL »WORLD_PRIME« auf die Reise geschickt. Es war damit verfolgbar, und oben im Tracking kann man meines Erachtens sehr schön ablesen, daß dieser Brief bei DHL in Bielefeld wohl irgendwo zwischengerutscht und liegengeblieben sein muß: zwischen Samstag, dem 5. April, und Freitag, dem 11. April, kein Eintrag, lt. Tracking wurde die Sendung niemals in ein »Zustellfahrzeug« geladen und wurde dennoch gestern ausgeliefert …

7 Tage für 371 km Straßenentfernung. Vielleicht hätte das die Deutsche Post per Brief doch besser gemacht ;-)