Dual SIM Full Active anyone?

Mein Nexus 4 ist durch. Also, nicht das Gerät an sich, nur der Akku; Nutzungszeiten im zweistelligen Minutenbereich sind einfach indiskutabel. Ersatz muß also her, aber das nächste Gerät sollte »Dual SIM« unterstützen — und damit beginnt die Odyssee …

Nachdem Google sich vom Konzept »gute Hardware für wenig Geld« bei der Nexus-Reihe leider verabschiedet hat, stehe ich etwas auf dem Schlauch; einerseits wollte ich nach den Erfahrungen mit nicht stattfindenden Android-Updates keine »gemoddeten« UIs mehr sehen, andererseits vertragen sich manche Modifikationen (Tethering-Option aktivieren im Nexus 7) nicht so richtig gut mit OTA-Updates, und auch der Umstand, jedesmal neu rooten zu »müssen«, hat mich zum Upgrade-Muffel werden lassen; der Sargnagel war allerdings die Tatsache, daß typischerweise nach Nexus-Firmware-Upgrades erst einmal Probleme im Feld auftraten. Mag besser geworden sein, ich hab’s mittlerweile nicht mehr verfolgt und verfahre nach der gewinnbringenden Maxime: never touch a running system.

Aber, wie gesagt, »running« trifft ohne Steckdose nur ca. 90 Minuten bei Nutzung des Nexus 4 zu, und, wie gestern, führt dann auch schon mal das Senden einer Nachricht (bei WLAN-Verbindung) in WhatsApp bei >15% Akku dazu, daß das Nexus 4 direkt schwarz wird. Nach einem Reboot (unter Zuführung von Aufputschmitteln via Micro-USB) zeigte das Nexus 4 denn auch 0% Akku. Wie gesagt, nach rd. 2,5 Jahren ist es nun Elektroschrott :-(

Aufgrund verschiedener Erwägungen möchte ich beim nächsten Telefon eine Dual-SIM-Funktion haben. Allerdings nicht diesen Blödsinn mit »Dual SIM Dual Standby« aus den 90ern, denn unterwegs »telefoniert« eine SIM ja immer, sprich: hält die Daten-Verbindung aufrecht. Damit wäre die 2. SIM bei »DSDS« nicht erreichbar, oder meine Datenverbindung würde gekappt — beides inakzeptabel. Ich möchte die ersten 2 Wochen die üppigen o2-»Highspeed«-MB nutzen, nach der Drosselung dann das bezahlte GB via simquadrat. Und ggf. tethere ich ja grade, das soll bitte trotz Telefonat weiterfunktionieren …

Die (technische) Lösung heißt wohl »Dual SIM Full Active« (DSFA) — und herauszufinden, ob »Dual-SIM« bei einem Gerät X DSDS oder DSFA heißt, insbesondere bei Kauf in Deutschland, ist sehr zeitaufwendig, dennoch wenig ergiebig :(

Bislang scheint das »ASUS ZenFone 2 ZE550ML« ziemlich sicher DSFA zu unterstützen – mit 3 Lieferanten via Amazon Marketplace, die zudem Lieferzeit haben, nicht ganz vertrauenerweckend –, beim »Huawei Honor 4X« sind unterschiedliche Aussagen zu finden — und beim Hersteller, natürlich, nichts. Ziel wäre ferner, unter 300,– zu bleiben; ich sehe die Anschaffung jetzt nur als Zwischenlösung, evtl. leiste ich mir im Herbst doch wieder ein High-End-Gerät. Wobei ich am Nexus 4 außer LTE nicht wirklich was vermißt habe und auch nicht wirklich über die 4-Zoll-Diagonale des Nexus 4 hinaus müßte, dem Phablet-Wahn zum Trotze. Meiner besseren Hälfte habe ich grade das P8 lite angedient, dies ist nur marginal höher als das N4, eigentlich ganz schnuckelig — aber leider, dem Vernehmen nach, nur ein DSDS-Gerät.

Ergo: Hinweise auf aktuell kaufbare DSFA-Androiden (ab »Kitkat«, i. e. 4.4) werden dankbar angenommen.

4 thoughts on “Dual SIM Full Active anyone?

  1. Also ich habe das BQ Aquaris E5 LTE und bin sehr zufrieden. Kann allerdings auch nur DSDS, aber man ist natürlich erreichbar, solange ist die Datenverbindung dann nicht aktiv (habe ich grade mal mit mobilem Hotspot ausprobiert). Stellt sich nur die Frage, wofür DSFA wirklich notwendig ist – IMHO nur wenn man grade einen mobilen Hotspot aufgebaut hat und gleichzeitig online ist und telefonieren will. Kommt bei mir nicht so häufig vor, aber YMMV – wenn man Bereitschaft hat und in der Pampa Online-Diagnosen machen muss kann das sinnvoll sein, aber dafür wäre vielleicht auch ein entsprechender USB-Stick ausreichend – das E5 fängt bei 199EUR an, da wäre der noch drin…
    Meine Frau hat das Moto-G 2.Generation, das ist auch sehr gut aber kann kein LTE. Just my 2¢

  2. ich hab meinem N4 einen neuen Akku spendiert, das war hilfreich bis das Oneplus 2 rauskommt. Leider wohl auch kein Dual-SIM-Hendl, sonst wäre das OnePlus One oder das OnePlus 2 eine Option.

Comments are closed.