Aktualisierungshölle

Tja. Als hätte ich es im Urin gehabt.

WordPress 4.7 hatt(e) einen Bug. Wie man erfährt, in einer Komponente, die erst mit 4.7 nicht-abschaltbar hinzugekommen ist. Yeah!

Bezüglich automatischen Updates muß jeder selbst seine Position finden.

Ich bin generell skeptisch, aber der »Track-Record« von WordPress ist insofern soweit fehlerfrei, sodaß ich das automatische Update aktiviert lies.

Bei AVMs Fritz!Boxen sehe ich das grundlegend anders; aber AVM fährt ja ungeniert auch destruktive Updates, und das ist dann insofern die ›Quittung‹. Automatische Aktualisierungen kommen auch mit einer Verantwortung — einer Verantwortung, der zu stellen AVM noch nicht reif ist.

Screenshot

Ich denke nicht, Tim.

Aber der Anlaß dieses Beitrages ist ein anderer: ich bin nun seit einigen Jahren Serverschabe, auch für meinen eigenen kleinen Zoo. Und wenn ich eines mitgenommen habe, dann dieses: latest ≠ greatest, das Neueste ist nicht zwingend auch das Beste, was man aktuell einsetzen sollte. So läuft eben dieses Blog noch mit einer anderen Version und war somit nie über diese, vermeidbare, in 4.7 eingeführte Lücke angreifbar. QED.