Gewitteroma

Das hat mich ja dann doch nicht losgelassen; und so habe ich dann die fehlenden Samples fix selbst erzeugt und lasse nun ebenfalls eine »Gewitteroma« auf das anrufende Pack los.

Das Max’ Lösung als Dialplan auf github liegt, wurde mir erst während der Recherche zum letzten Beitrag klar. Und auf den Mitschnitt der »Gewitteroma« stieß ich auch erst in dem Zuge — auch wenn ich das vor Jahren wohl schon mal hörte. Nun ist ein YouTube-Video technisch nur eine um Bewegte Bilder aufgeblähte Tonspur, und jegliche Tonspur bekommt man z. B. mittels Audacity gebändigt …

Nachdem also die Bestandteile vorlagen (Dialplan, Audioquellen), war es nur noch Fleißarbeit, die jeweiligen Sprachfetzen aus dem Mitschnitt zu befreien und gemäß des Dialplans zu benennen und zusammenzustellen.

Die Crux bei »pseudo-intelligenten Anrufabwimmlern« liegt ja leider genau darin, daß eine Antwort auf eine konkrete Frage nicht möglich ist — daher funktionieren solche Dinge umso besser, je glaubhafter der geskriptete Dialog abläuft. Und nichts ist glaubhafter als eine schwerhörige 99jährige — auch Lenny baut ja auf der vermeintlichen Vertrottelt-, Begriffsstutzig- und Schwerhörigkeit des Protagonisten auf. Ich denke, mit Speech-to-Text-Projekten ergeben sich in der Zukunft interessante Möglichkeiten; aber wie mit Anti-Spam-Maßnahmen bei eMail, so wird es dann auch bei Voice-Spam wohl zu einem ›Wettrüsten‹ kommen — nunja, es ist, wie es ist.

Anyway. Wie ein Kollege jüngst fragte: »Kannst Du nicht einfach widersprechen?« Ja, natürlich kann ich das im Prinzip. Aber sollten meine Daten gehandelt (oder stumpf wo ›weggefunden‹) worden seien, ist’s mit dem Einspruch schon Essig. Letztlich sehe ich dies sowieso als digitale Selbstverteidigung: ich habe Dich nicht gebeten, jetzt anzurufen, somit sorge ich dafür, daß Du mich nicht störst. Und damit Du niemand anderen stören kannst, versuche ich Dich, bei Laune, sprich: in der Leitung, zu halten. Unmoralisch? Hmm, wer hat denn angefangen mit Dialern?

FTR: Unter 05241-5049165 kann der interessierte Laie meine Gewitteroma durchspielen (nach, ich glaube, 20 Interaktionen fällt Omi auf die Gabel; aber ich will nicht zuviel verraten ;)) BTW, checkt Eure Tarife, insbesondere zur 032-Gasse — die RegTP/BNetzA hat es ja vornehm versäumt vorzuschreiben, daß auch 032-Nummern als Ortsgespräche zu tarifieren sind, somit zocken manche Anbieter ihre Kunden dort noch massiv ab. :-( Und nein, der Autor verdient nix, die hier genannten Nummern wurden über VoIP-Anbieter ›besorgt‹, Cash-back für eingehende Minuten: Fehlanzeige.