About …

… me.

Da sich, bedingt durch das Engagement für Freifunk – und nun auch FSuB –, der eine oder andere fragen wird, was dieser ›wusel‹ für ein komischer Typ ist, hier eine Art Lebenslauf mit dem Fokus auf Netzthemen:

  • bis 1987: Aufgewachsen im Sietland, über G7000, VC-20 und C-64 dann um 1987 zum Amiga 1000 ge­kom­men, und mit dem Amiga begann der Wechsel vom Kon­su­men­ten zum Produzenten …
  • ab 1989: Studium der Informatik in Hamburg. Kauf eines 2400/NONE-Modems ohne Post­hörn­chen für un­säg­lich viele DM, erste Aus­flü­ge in die DFÜ. Blöd aus dem Siet­land, denn alles war Fern­zone (nur, um Haus­num­mern zu nen­nen: 1 Stunde nachts on­line kos­te­ten um und bei 20 DM (ca. 10 EUR)). Und 2400/NONE war selbst im Nah­be­reich von Ham­burg teuer (Down­loads lang­wier­ig, Chats zeit­fres­send).
  • um 1990: vom Geld des Studi-Ferien-Jobs Kauf eines USR Courier HST (ca. 1500 DM, entspr. rd. 750 EUR). Damals eines der beiden Top-Model­le (IIRC); 14400/MNP5, dank Da­ten­kom­pres­sion konn­ten da schon über 20 kBit/sec (kom­pri­miert) über die Leit­ung huschen. 20 kBit/sec, das ist übrigens rund ein Drittel der Ge­schwin­dig­keit von GRPS oder rd. 5% der UMTS-Ba­sis­ge­schwin­dig­keit von 384 kBit/sec (womit heute nie­mand mehr ins Netz wol­len wür­de) …
  • ab 30.09.1990: Teil­nahme am Use­net, seit die­sem Tage auch mit Mail­adres­se. Ab diesem Zeit­punkt per eMail (über UUCP; das Do­main­sys­tem war noch recht jung) er­reich­bar und über die Zeit mit hactar.UUCP/hactar.hanse.de ein relativ ak­ti­ver UUCP-Ver­tei­ler für Mail und News.
  • zwischen 1991 und 1992: Beitritt zum und Aufnahme aktiver Tätigkeiten im Hanse-Networking e. V.
  • 21.06.1992: Gründungsmitglied (für Hanse.DE) des In­di­vi­dual Net­work e. V. (IN, in­di­vi­dual.net)
  • ab 1993: ISDN-Anschluß (1TR6) mit »ISDN-Master«-Amiga-ISDN-Karte (die ich mochte), de-facto Beta-Tester (S. 67) davon.
  • auch 1994 noch Vorstandsmitglied Hanse Networking e. V. (auslaufend)
  • ab 1994: Teilhaber des damaligen Xlink-PoPs Würzburg.
  • ab 1997: Server­schabe bei IS Internet Services in Hamburg (ex-MAZ; u. a. »net­surf.de«), dort u. a. News­mas­ter und Ini­ti­ator des ers­ten kom­mer­ziell ge­stütz­ten Ser­vers im IRC­NET.
  • 11.06.1997: Registrierung von uu.org
  • ab Frühjahr 1999: Server­schabe bei mediaWays in Gütersloh.
  • ab ca. 2005: Projekt »sietland.net«, um die feh­len­de DSL-Ver­sorg­ung in der Fläche durch WLAN-Technik zu er­gän­zen; ein­ge­schla­fen Ende 2006, als DSL in Ih­lien­worth ge­schal­tet wur­de.
  • ab 2006: durch sietland.net und La Fonera auf Frei­funk per se auf­merk­sam ge­wor­den. Plan, sollte ›siet­land.net‹ ab­he­ben, dort mit Frei­funk weiter zu machen.
  • ab Juli 2010: Server­scha­be bei Nokia gate5 in Berlin
  • Ende 2013: Idee, Frei­funk in und für Güters­loh zu etab­lier­en; Tech­no­lo­gien haben sich mas­siv ge­wan­delt, Hard­ware ist für ‘n Appel und ‘n Ei zu haben …
  • Juni 2014: Schulterschluß mit Detlev Buschkamp, der parallel auf die Idee von »Freifunk Gütersloh« kam; faktische Grün­dung der Bür­ger­ini­tiati­ve
  • 02.07.2014: Freifunk-Güters­loh-Blog geht online
  • 20.07.2014: Freifunk-Gütersloh-Kickoff findet statt.
  • 02.09.2014: Freifunk Güters­loh reißt die Marke von 100 Knoten!
  • ab Oktober 2016: Aufbau eigenes AS (AS206946) mit PIv6 und PAv6; Übernahme meiner v4-Netze möglich, aber nicht konkret geplant
  • ab November 2016: Serverschabe bei mail.de in Gütersloh
  • ab November 2016: Aufbau eigenes AS (AS206813) für »4830.org« als zukünftigen Träger(verein) des Freifunks im Kreis Gütersloh
  • Juni 2017: Planung Anschluß an Community-IX für AS206813 und Coloclue für AS206946
  • Mai 2018: Freifunk KreisGT ist mit AS206813 am Community-IX präsent, Anschluß an den DE-CIX wird angestrebt. Aus AS206946 wurde überwiegend AS49745, präsent am KleyRex und LocIX in Frankfurt; Coloclue geplant für Oktober.
  • Oktober 2018: Vorstandsmitglied im Freie Software und Bildung e. V., der für den Einsatz Freier Software u. a. in der Bildung eintritt. AS49745 nun über Hamburg, Amsterdam, Frankurt und Falkenstein ans Internet angebunden; Fallback-Versorgung für AS206813. FFGT betreibt nun Router in Berlin, Hamburg, Frankfurt sowie mehrere Server in Gütersloh.

Kurzum: es geht mir in der Regel um »die Sache«; daß sich WLAN für Ih­lien­worth und umzu mit dem Te­le­kom-Aus­bau er­le­digt hatte, fand und finde ich gut. Funk­net­ze haben ihre ei­ge­nen Ge­setz­mäß­ig­keit­en, und da­mals hät­ten wir max. 4x 20 MBit/sec (4 eigen­stän­di­ge Kanäle im 2,4 GHz-Band zu je, damals, 54 MBit/sec brutto, was ca. 20 MBt/sec netto ent­spricht) über­tra­gen kön­nen. Te­le­koms Glas­fa­ser­netz ist un­gleich leis­tungs­fähiger, wie viele WLAN-Ini­tia­ti­ven jener Zeit er­kannt haben …

Foto

Me, 2006, Baltrum ;-)

Auch Freifunk Gütersloh hätte ich nicht (mit) ge­star­tet, gäbe es eine sinn­voll nutz­bare Alter­na­ti­ve in Güters­loh. Aber da die An­bie­ter alle ver­suchen, ihr ei­ge­nes Süpp­chen zu koch­en und zu ver­mark­ten, an­derer­seits die Prei­se für leis­tungs­fähige WLAN-Hard­ware auf einem neuen Tief­punkt sind — sollte man diese Gunst der Stunde nutzen, imho.

Das Foto entstand übri­gens an un­se­rem Ab­rei­se­tag des Oster-Ur­laubs auf Bal­trum, zu dem ich über einen Freund und (nun Ex-) Kol­le­gen kam, wel­cher auch jenes Foto schoß: währ­end wir (ich, meine Frau und meine beiden Kids sowie Teile seiner Familie) auf un­se­re (dies­mal nur meine Fa­mi­lie ;)) Fähre war­te­ten, er­eil­te mich ein »Call«. Schlumpf, der ich bin, hatte ich nur für die Werk­ta­ge des Ur­laubs darauf ge­ach­tet, daß ich keine Be­reit­schaft habe. An dies­em, IIRC, Sonn­tag, hat­te ich of­fen­sicht­lich sig­na­lisiert, frohen Mutes in die kom­men­de Be­reit­schafts­woche star­ten zu wol­len … Nunja, wochen­ends und feier­tags un­ter­bindet nichts die Be­reit­schaft, Be­reit­schaft-aus­schließ­en­der Ur­laub wird nur werk­tags ge­nom­men …

Ergo: relativ bequemes Plätzchen suchen (Strandkorb: check), Telekom-PCMCIA-Karte zücken (damals war das so; heute habe ich je Netz mindestens einen ›Personal Hot Spot‹ per BT/WiFi am Start) und *klick* … hat der Kollege mich im Kasten ;) Und so ziert es nun seit Jahren meine Social-Media-Auftritte.

One thought on “About …

  1. Pingback: 27 Jahre … | blogdoch reloaded

Sag' Deine Meinung ;)